Aktuell

Schnorranten 2020
Endlich ist es wieder soweit: Das alljährliche Schnorranten steht vor der Tür und wird wie folgt stattfinden:
Am Samstag, den 25. Januar 2020 sind wir in den Außenbezirken und in den Bezirken Höferwiesen, Glarenstraße, Mühlwies, Höferweg, Brahmsweg, Letze, Reich, Tannerstraße, Mozartstraße, Blumenstraßen, An der Halde, und Heißen unterwegs.
Am Samstag 15.Februar 2020 werden wir dann die Straßen Vogts innerorts, Holzwiese und Langacker unsicher machen.Sollte uns das Wetter einen Strich durch unsere Schnorrantenpläne machen, haben wir vorsichtshalber schon den Ersatztermin für Samstag, 5.Februar 2020 vorgemerkt.

Wir freuen uns darauf, Ihnen musikalisch eine Freude bereiten zu dürfen und bedanken uns recht herzlich für  Ihre Spende, die mit zur Deckung unserer Unkosten (Instrumente, Jugendausbildung, Uniformen, Noten usw.) beiträgt!

Rückblick Adventskonzert 2019

(Foto: Schwäbische Zeitung CHO)Das Gemeinschaftskonzert mit der Jugendkapelle Schlier-Vogt und der Musikkapelle Vogt fand am Sonntag 08. Dezember 2019 in der Sirgensteinhalle in Vogt statt.
In seiner Begrüßung durfte Ralf Euperle vom Vorstandsteam, neben Bürgermeister Peter Smigoc mit Familie, die Glaubensvertreter beider Konfessionen und zahlreiche Ehrenmitglieder willkommen heißen.
Humorvoll und charmant führten für die Jugendkapelle Linda Jäger und Franziska Schmid sowie für die Musikkapelle Eva Smigoc und Paivi Euperle durch den Abend.
Anschließend eröffnete die Jugendkapelle unter der Leitung von Andreas Vogler mit folgenden Musikstücken den Konzertabend:
„Shackelford Banks“, „The Best of Glee“Die Musikkapelle Vogt unter der Leitung von Rainer Schollenberger führte folgende Musikstücke auf:
„Persischer Marsch“ „Schloss Orth“, „Toccata for Band“, „Reflections of Pop“, „Disney Film Favorites“, „Jesus Christ Superstar“, „Straight Fit“

Ehrung langjähriger, aktiver Mitglieder
Peter Zauner vom Kreisverband Schussen übernahm nach der Pause die Ehrungen langjähriger, aktiver Mitglieder der Musikkapelle Vogt. Insgesamt 785 Jahre, verteilt auf 36 Personen, hatte er auf seiner langen Liste stehen; eine enorme Leistung jedes Einzelnen.
Geehrt wurden:
10 Jahre
Katharina Baur, Tatjana Degner, Tamara Fischer, Veronika Hartel, Florian Magdalenc, Daniel Müller, Marina Roi, Eva Smigoc, Leon Sonntag, Victoria Stober, Verena Übelhör

20 Jahre
Pascal Fischer, Patrick Fischer, Stefan Gresser, Evelyn Hartel, Bernhard Heim, Ulrike Jäger, Jochen Sonntag

30 Jahre
Thomas Baur, Raimund Brauchle, Regina Stimpfl

40 Jahre
Reinhard Eggler, Wolfgang Eggler, Eberhard Hymer, Bernd Ibele, Andreas Vogler

50 Jahre
Erich Bopp

60 Jahre
Edmund Burkhardt

15 Jahre Dirigat
Andreas Vogler

30 Jahre Dirigat
Rainer Schollenberger

10 Jahre fördernde Tätikeit
Lydia Buemann, Alfred Haller, Rafaela Jacobs

15 Jahre fördernde Tätikeit
Franz Hymer

20 Jahre fördernde Tätikeit
Thomas Vogler

15 Jahre Ehrenamt
Herbert Präg

  

Musikkapelle Vogt
Die jungen Vogter

Jugendkapelle

  

Am Kirbesonntag  14.07.19 wurde die Musikantenwette von den ehemaligen aktiven Musikern gewonnen.
zur Musikantenwette 
 

Das „Scheinwerfer Platzkonzert“ der Musikkapelle Vogt und der Jugendkapelle Schlier-Vogt fand am am Freitag, 05. Juli 2019 statt.
Die Musikkapelle Vogt und die Jugendkapelle Schlier-Vogt spielten zur Unterhaltung des Publikums vor dem Probelokal in Vogt.
Grandioses Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters in Vogt
(Lara Euperle) Das Landespolizeiorchester, das einzige professionelle Orchester des Landes Baden-Württemberg, eröffnete das Konzert mit einer Komposition, die extra für sie angefertigt wurde.
Die „Schwaben-Overture“ vom Patrick Egge basiert auf dem Volkslied „Im schönen Schwanbenland“, in dem das Hauptthema durch die Instrumente wechselt.
Das hohe Tempo des Stüches verdeutlicht, dass die Schwaben nicht langsam sind. 
Somit wurde auch das Motto des Abends „Schwäbisch-badisch-musikalisch“ lebendig.
Weiter geht die Reise entlang der „weltbekannten“ Echaz. Ein Stück von N. Gollnau und J. Mittl, welches die Echaz musikalisch vom Rinnsal an der Quelle bis zum 
stattlichen Fluss an der Mündung in den Neckar beschreibt.
„A tribute to Lionel“ ist im Stil des berühmten Jazz-Vibraphonisten Lionel Hampton geschrieben. Hervorzuheben ist der meisteliche Yu Fujiwara, der so gut ankam, dass direkt eine Zugabe gespielt wurde.
Das nächste Stück „Ein Schwabe in New York“ wurde von Fynn Müller in Stil der 20er Jahre komponiert.
Den ersten Teil beendete das LPO mit einer Komposition von Patrick Egge. Der „Schwaben-Baden-Marsch“ vereint Passagen des Badener Liedes mit Schwäbischen Volksliedern, wie z.B. „Auf d‘ schwäbische Eisebahne“.
„Eine Alpsinfonie“ von Ralf Bernardy ist ein Stück für synfonische Blasorchester, 
welches auf moderne wie klassische Weise 11 verschiedene schwäbische Volkslieder zu einem ansprechenden Erlebnis vereint.
Das nächste Hightlight folgte mit „Csárdás“. Statt der Klarinette wird das Solo wieder von Yu Fujiwara, anfangs sogar mit 4 Schlägeln, virtuos vorgetragen.
Auch hier verlangt das Publikum geradezu frenetisch nach einer Zugabe.
Stefan Halder, der engagierte, humorvolle und glänzende Orchesterleiter, kündigte das Ende des Konzerts mit den Stücken „A tribute to Roger Cicero“ und „Bilder – Best of Baden“ an, mit denen das LPO an große Musiker des Landes erinnert. Beide Stücke lassen moderne Hits aus baden-württembergischer Produktion aufleben.
Am Ende dankte die Vorstandschaft dem LPO für dieses „hautnah“ Konzert. 
Wann kann man seine Zuhörer schon fast einzeln per Handschlag begrüßen? Dafür war das Publikum aber voll dabei, wie ein großes Publikum. So, dass neben der 
vorbereiteten Zugabe, dem „Radetzky Marsch“, noch einmal der Soloteil des „Csárdás“ mit Yu Fujiwara zum Besten gegeben wurde. 
Wertungsspiel am Sa. 27.04.2019
Mit den Musikstücken „Along the River“ und „Western Pictures“ nahm die Musikkapelle Vogt an den  Wertungsspielen zum 57. Bezirksmusikfest des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes Bezirk 7 Lindau teil. 
In der Oberstufe erreichte die Musikkapelle Vogt mit 84 Punkten einen sehr guten Erfolg.

 

 

Vorspielnachmittag 2019
So 07.04.2019 17.00 Uhr
Proberaum Musikverein
(Allgäu-Tor-Halle)Zum Kennenlernen werden vorgestellt:
-verschiedene Instrumente in Einzelvorträgen
-Vorstufenorchester „Die jungen Vogter“
-Jugendkapelle Schlier-VogtIhr Kind hat Interesse an Musik und am Erlernen eines Instrumentes oder interessiert sich für das Musizieren in einer Gruppe? Dann kommen Sie gerne an diesem Nachmittag bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Sie.

Bockbierfest 2019

Fasnet 2019
01.03.2019 Umzug in Vogt
03.03.2019 Umzug in Weingarten

 

Schnorranten 2019
  Wir hoffen Ihnen eine musikalische Freude bereitet zu haben. Mit einem „Herzliches vergelt´s Gott“ möchten wir uns bei all den Spendern und Gönnern der Musikkapelle Vogt bedanken.

Ihre Spenden tragen mit zur Deckung unserer Unkosten bei (z.B. Jugendausbildung, Intrumente Anschaffung und Reparaturen, Noten usw.)

Adventskonzert 2018
Viel Applaus gab es für die Musikkapelle Vogt. (Foto: Lara Euperle)

Eröffnet wurde der Abend von fünf jungen Talenten. Unter der Leitung ihrer Dirigentin Tamara Fischer zeigten „Die jungen Vogter“ in drei Stücken, was sie in den vergangenen Monaten gelernt hatten und sorgten mit ihrem letzten Stück „Jingle Bells“ bereits für weihnachtliche Stimmung.
Dirigent Andreas Vogler und die Jugendkapelle Schlier-Vogt sorgten mit einem gefühlvollen „Titanic“-Medley und kraftvollen Klängen in „Let it go“ aus dem Film Frozen für Gänsehautmomente.
Die Zugabe mit Hits der Beachboys ließ das Regenwetter vor der Tür vergessen.

Unter dem Motto „Wasser“ lud Dirigent Rainer Schollenberger und die Musikkapelle Vogt die Zuhörer auf eine „spannende Seefahrt“ein.
Mit dem „Tuba Concerto Espanol“, das der Solist Eberhard Hymer auf seiner Tuba mit flinken Fingern hervorragend meisterte, begann die große Seefahrt.

Vollständiger Bericht in Rubrik Presse

  

Musikkapelle Vogt 2017
  

 

Die jungen Vogter 2017

Jugendkapelle
  

 

Rückblick August 2018
Musikkapelle Vogt beim 75. Villacher Jubiläumskirchtag